Premiere für Soundinstallation usomo auf dem Ars Electronica Festival 2016 in Linz

Vo 08. bis zum 12. September 2016 stellt Steffen Armbruster von FRAMED immersive projects zusammen mit der 
Klangkünstlerin Antye Greie-Ripatti alias AGF und Marc Osswald (Raumgestaltung) seine Soundinnovation usomo auf dem Ars Electronica Festival in Linz vor. Dort macht usomo mit Sonic Wildness digitalen Ton dreidimensional erlebbar und begeistert nicht nur die Besucher, sondern auch uns von fonlos®. 

Wie gewohnt fährt das Festival für Medienkunst auch in diesem Jahr wieder einmal so einige spannende Installationen, Performances und Symposien auf, die sich neuartiger und einzigartiger, medialer Technologien bedienen. Darunter auch die Technologie usomo mit dem Anwendungsbeispiel Sonic Wildness. Sonic Wildness ist eine immersive und interaktive Installation, die natürliche und elektronische Klänge 
miteinander verbindet. Die dahinter stehende Software namens usomo – die Kurzform für unique sonic moments – verwandelt in Kombination mit Smartphones und Kopfhörern, die von jedem Nutzer getragen werden, Räume in individuell begehbare, interaktive Klanglandschaften, die sich während der Begehung wie fantasievollsten Welten anhören, erfahren, erfühlen lassen. Das Prinzip ist einfach erklärt: Freie Bewegung im Raum löst in Echtzeit Klang aus, der sich abhängig von der Position des Nutzers im Raum verändert. Die Klanglandschaft generiert sich dabei auf Basis der Berechnungen von usomo auf dem Smartphone und lässt jeden Besucher akustisch und individuell 
in die Sonic Wildness eintauchen – “ein sinneserweiterndes Hörerlebnis, unerwartet und überraschend”, so heißt es auf den projekteigenen Website.

Verantwortlich zeichnet FRAMED immersive projects. Das Unternehmen konzipiert und realisiert 360° Sound- und Filmprojekte. Zusammen mit seinem Team, bestehend aus Programmierern, Sounddesignern und Mikroelektronikern, entwickelt Steffen Armbruster immersive Audiosysteme und Soundinstallationen, die dreidimensionale, virtuelle Klangräume schaffen, interaktiv auf den Menschen im Raum reagieren und so digitalen Sound in einer völlig neuen Dimension erfahrbar machen – ein überragendes Anwendungskonzept, bei dem sich einmal mehr zeigt, wie kreativ moderne Smartphones heute einsetzbar sind.

Fotos: usomo/Armbruster

usomo Soundsystem im Raumusomo Soundinstallation Smartphonesusomo Soundinstallation Smartphonesusomo Soundinstallation Smartphonesusomo Soundinstallation Smartphones

 

Über fonlos®

fonlos® ist ein in Berlin ansässiger Kurzzeit-Miet-Service für Mobile Devices und vermietet für Zeiträume von mindestens 3 Tagen bis zu 3 Monaten Smartphones, Tablets sowie passendes Equipment. Jeder Lieferung liegt kostenfreies Schutz- und Reinigungszubehör bei, die Mietware ist vorkonfiguriert und kann auf Wunsch personalisiert werden, die Versicherung ist innerhalb Deutschlands inklusive und die Zustellung erfolgt termingenau per Kurier. Der Service wird derzeit für den D-A-CH-Raum angeboten; realisiert werden allerdings auch internationale Projekte.

Zu den Kunden zählen zum einen Privat-Personen, die z. B. im Schadensfall oder vor einem Gerätewechsel Bedarf an dem Service haben; der Schwerpunkt des Geschäfts liegt allerdings im B2B-Bereich. So zählen zu den bestehenden Kunden Web-/App-Developer & -designer, Messen und Messeaussteller, Verlage, Event-Veranstalter, Werbe-Agenturen, TV/Film-Produktionen/Requisiteure, Hochschulen und Institute, gemeinnützige Organisationen sowie diverse Unternehmen z. B. aus der Pharma-, Automobil- oder Spieleindustrie.

So unterschiedlich wie die Kunden, so kreativ sind auch die Einsatzzwecke: Moderne Smartphones sind heutzutage nicht nur nahezu allgegenwärtig, sondern auch so leistungsstark, dass sie erweitert um Hard- und/oder Software-Komponenten vielfältig einsetzbar werden. Über die gängige Nutzung wie Telefonie und Internetnutzung hinaus können Smartphones mithilfe von Displays, Mikrophonen, Linsen, Halterungen, VR-Brillen oder speziellen Apps für z. B. Produkt-Präsentationen, Marketing-Events, Streamings, Interviews, Fotoshootings, Filmdrehs oder Virtual Reality-Projekte eingesetzt werden.

Der Service eignet sich in besonderem Maße für Personen und Organisationen, die mobile Medien nur zeitweise (und insbesondere in höheren Stückzahlen) benötigen und eine komfortable sowie wirtschaftliche Alternative zum Kauf suchen. So profitiert jeder Mieter von diversen ökonomischen Vorteilen wie z. B. der Einsparung von Kosten bei der Anschaffung, Lagerung, langwierigen Abschreibung der Geräte, Kosteneinsparung beim Wertverfall, der Auslagerung von Gewährleistungsansprüchen beim Weiter-Vertrieb und vielen Mehr.

Anmietungen sind auf www.fonlos.de per Anfrageformular oder telefonisch unter 030/23477827 möglich.

Empfohlene Beiträge