Wie die Deutsche Bahn zwei Megatrends vereint – Die Vorstellung des Ideenzuges

Am 07. November 2017 stellte die DB Regio AG den geladenen Gästen in der Nürnberg Arena feierlich Ihren Ideenzug vor – ein 1:1 Modell eines Doppelstockwagens, mit dem das Reisen mit der Deutschen Bahn zukünftig zu einem Erlebnis werden soll. In der einjährigen Projektphase sollen neuartige Service- und Produktrezepte getestet und Antworten darauf gefunden werden, was den Reisenden von heute gefällt. Zur Disposition stehen Funktionen in unterschiedlichen Anordnungen, Materialien, diverse Designs und Konfigurationen. Neben Fragen zum Ambiente, wird aber auch getüfftelt, wie die Passagiere die Zeit im Zug sinnvoll nutzen und eben das tun können, was sie täten, wenn sie nicht im Zug säßen. Zur Verwirklichung des Projekts hat sich die DB Regio zahlreiche Partner an Board geholt, unter anderem fonlos®. Der Mietservice unterstützt das innovative Projekt mit Smartphones, Smartwatches und VR-Brillen. 

Gemeinsam mit ihren Kunden hat die DB Regio Ideen für eine neue Innenraumgestaltung konzipiert und ein realitätsgetreues Mock-up mit 22 Modulen entworfen. War das Zugfahren bisher eher funktional, so wird jetzt besonderen Wert auf eine Wohlfühlatmosphäre gelegt ohne dabei Funktionalität einzubüßen – sogar im Gegenteil. Die Kundenbefragungen haben insbesondere gezeigt, dass die Fahrgäste der Deutschen Bahn Komfort und Individualität erwarten und ihre Zeit auch während der Fahrt von A nach B sinnvoll nutzen wollen. Hinzu kommt, dass es noch nie zuvor so viele Langstreckenpendler gab wie heute. So enthält der derzeitige Ausbau für alle Nutzergruppen auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Bereiche: Multimedial ausgestattete Unterhaltungsbereiche, ästhetische Entspannungsareale mit ausgefallener Innenraumbeleuchtung, ruhige und funktionale Arbeitskabinen, Fitness-Räume und Abteile für Familien mit Spielmöglichkeiten für Kinder. “Neben einem großen Angebot an modernen Sitzmöglichkeiten wie Drehsessel, Sitzbänke und Klappsitze sind die digitale Kundeninformation und Unterhaltung wichtige Aspekte.”, so die Leiterin Kommunikation der DB Regio Diana Scharl.

Insgesamt ist das Zugmodell ausgestattet mit einer Vielzahl an digitalen Medien und Funktionen und somit darauf ausgelegt auf digitalem Wege mit dem modernen Nutzer, der nur einen Touch vom World Wide Web entfernt ist, in Interaktion zu treten. Das entspricht nicht nur dem heutigen Zeitgeist, sondern vielmehr dem Megatrend der fortschreitenden Digitalisierung. Unaufhaltbar zieht er in so ziemlich alle Lebensbereiche ein und verändert das Leben und die Lebensqualität der Menschen nachhaltig. Schon allein deshalb bietet sich eine Kooperation zwischen dem Ideenzug der DB Regio und fonlos® an. Mit dem Ideenzug wird deutlich und auf sinnvolle Weise umgesetzt was sich ohnehin zunehmend abzeichnet. Darüber hinaus teilen sich beide Parteien den gemeinsamen Gedanken der Mobilität – mobil sein und von unterwegs aus mit digitalen Kommunikationsmedien alles machen können, was auch sonst möglich wäre. Personen nutzen selbst für Tätigkeiten, die früher ausschließlich mit einem Desktop-PC möglich waren, vor allem unterwegs mehr und mehr Smartphones. Warum sollten sie das also nicht auch auf einer Langstrecke im Zug tun und ihre kostbare Zeit möglichst produktiv nutzen, sich papierlos und ortsunabhängig ein Ticket kaufen oder bargeldlos im Board-Restaurant oder am Automaten einen Snack, ein Getränk oder eine Mahlzeit bezahlen? Zukünftig sollen Smartphones und Wearables wie smarte Uhren mit dem Zug z.B. via NFC interagieren und so das reisen barrierefreier und angenehmer gestalten. Es bleibt also spannend, welche Erkenntnisse die Nutzer durch das Testing des Modells liefern und inwieweit diese die Zukunft des Zugfahrens revolutionieren werden.

fonlos® ist einer der offiziellen Partner des Ideenzuges und wird bis Herbst 2018 über Neuigkeiten und Events zu dem Projekt berichten.

Einige Impressionen der Eröffnungsveranstaltung vom 07. November 2017:

 

Der Erklärfilm zum Projekt:

Mehr Infos unter: www.ideenzug.de

Quelle Bilder: DB Regio AG

 

Über fonlos®

Mit fonlos® Rental & Leasing ist es für Personen und Unternehmen möglich mobile, digitale Devices wie Smartphones, Tablets und entsprechendes Zubehör zu nutzen ohne es besitzen zu müssen. Die Geschäftsfelder teilen sich in die Vermietung, das Leasing und den Resale ein.

Während beim Leasing Laufzeiten ab 15 Monate möglich sind, betragen die Zeiträume bei einer Miete mind. 3 Tage bis max. 3 Monate. Eine Kurzzeitmiete eignet sich in besonderem Maße für Personen und Organisationen, die mobile Medien nur zeitweise (sowie in höheren Stückzahlen) benötigen und eine komfortable sowie wirtschaftliche Alternative zum Kauf suchen. So profitiert jeder Mieter von diversen ökonomischen Vorteilen wie z. B. der Einsparung von Kosten bei der Anschaffung, Lagerung, mehrjährigen Abschreibung, Kosteneinsparung beim Wertverfall, der Auslagerung von Gewährleistungsansprüchen beim Weiter-Vertrieb und vielen Mehr. Das Leasing ist vor allem dann interessant, wenn Unternehmen nach längerfristigen Anwendungsfällen suchen und z.B. nach dem Prinzip pay-as-you-earn wirtschaften.

Das in Berlin ansässige Unternehmen zählt zum einen Privat-Personen, die z. B. im Schadensfall oder vor einem Gerätewechsel Bedarf an dem Service haben, zu seinem Kundenkreis; der Schwerpunkt des Geschäfts liegt allerdings im B2B-Bereich. So zählen zu den bestehenden Kunden Web-/App-Developer & -designer, Messen und Messeaussteller, Medienunternehmen, Event-Veranstalter, Digital- und Werbe-Agenturen, TV/Film-Produktionen, Hochschulen und Institute, gemeinnützige Organisationen sowie diverse Unternehmen z. B. aus der Pharma-, Automobil- oder Spieleindustrie.
So unterschiedlich wie die Kunden, so kreativ sind auch die Einsatzzwecke: Moderne Smartphones sind heutzutage nicht nur nahezu allgegenwärtig, sondern auch so leistungsstark, dass sie erweitert um Hard- und/oder Software-Komponenten vielfältig einsetzbar werden. Über die gängige Nutzung wie Telefonie und Internetnutzung hinaus können Smartphones mithilfe von Displays, Mikrophonen, Linsen, Halterungen, VR-Brillen oder speziellen Apps für z. B. Produkt-Präsentationen, Marketing-Events, Streamings, Interviews, Fotoshootings, Filmdrehs oder Virtual Reality-Projekte eingesetzt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

fonlos® steht für einen professionellen und kundenorientierten Service. Deswegen wird jeder Kunde persönlich beraten, jeder Lieferung liegt kostenfreies Schutz- und Reinigungszubehör bei, die Mietobjekte sind vorkonfiguriert und können auf Wunsch personalisiert werden, die Versicherung ist innerhalb Deutschlands inklusive und die Zustellung erfolgt termingenau per Kurier. Das oberste Ziel ist es, jeden Kunden bestmöglich in seinem Projekt zu unterstützen, so dass aus digitalen Medien digitale Erlebnisse werden.

Der Service wird derzeit für den D-A-CH-Raum angeboten; realisiert werden allerdings auch internationale Projekte. Anmietungen sind auf www.fonlos.de per Anfrageformular oder telefonisch unter 030/23477827 möglich.

Empfohlene Beiträge