Affiliate Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

a. Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Betreiber von fonlos e.K., Herrn Pierre Lässig, Wolfener Str. 32 B, 12681 Berlin, Telefon: 030 234 77827, Telefax: 030 513 03847, E-Mail: hello@fonlos.de(nachfolgend „fonlos“) und dem Besteller (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. 

b. Die Nutzung des Angebotes durch Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist nicht erlaubt. Ist das 16. Lebensjahr vollendet, aber noch nicht das 18. Lebensjahr, dann ist die Nutzung nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten gestattet.

c. Als Verbraucher gelten Personen im Sinne des § 13 BGB, d. h. natürliche Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. In anderen Fällen handelt es sich bei den Kunden um Unternehmer gemäß § 14 BGB.

2. Beteiligte Parteien

a. Beteiligt am Partner Programm sind fonlos als Advertiser sowie der hierzu vermittelte Webmaster als AffiliateAdvertiser vermarkten ihre und bewerben ihre Produkte, Dienstleistungen und/oder Internetseiten und bieten diese den Affiliates an. Affiliates bauen diese Werbemittel in die von ihnen betriebenen Internetseiten ein, um für den Advertiser Werbung zu erstellen. Teilnehmer sind sowohl Affiliate als auch Advertiser. 

b. Alle Beteiligten sind Unternehmer im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches als natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die an dem Dienst in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

3. Erläuterung „Affiliate

a. Unter „Affiliate“ versteht man internetgestützte Vertriebsarten, bei denen ein kommerzieller Anbieter (Advertiser) seine Vertriebspartner (Publisher) mit Werbemitteln versorgt und im Falle einer erfolgreichen Vertragsvermittlung durch Provisionen vergütet. Die vom Advertiser zur Verfügung gestellten Werbemittel kann der Publisher auf seinen Webseiten verwenden oder über andere Kanäle wie Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing einsetzen. Für die Vermittlung von Verträgen über Webseiten bieten sich insbesondere Werbelinks und Werbebanner an, über die der potenzielle Kunde auf die Angebote des Advertisers geleitet wird, mit dem letztlich der Vertrag geschlossen werden soll. 

b. Der Affiliate macht für die Mietprodukte des Advertiser Werbung und erhält hierfür durch den Advertiser eine zuvor festgelegte Vergütung (siehe Partner-Programm). Klickt ein Internetnutzer auf ein Werbemittel, wird er z. B. auf die Webseite des Advertisers  Kommt es daraufhin zu einem Geschäftsabschluss, also einer Mietbuchung mit abschließender Zahlung, erhält der Affiliate von dem Advertiser eine zuvor festgelegte einmalige erfolgsabhängige Vergütung. Kautionen, Serviceleistungen und Versandkosten bleiben unberücksichtigt. 

c. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

4.Vertragsgegenstand

a. fonlos bietet ein Affiliate– Partnerprogramme an. Advertiser und Affiliates arbeiten im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms zusammen. 

b. Die Details des jeweils beworbenen und vermittelten Mietproduktes ergeben sich aus den jeweiligen Regelungen des Advertisers, sofern sie bei und für den Affiliate nicht abweichend geregelt und beschrieben sind. 

c. Der Partnerprogrammvertrag kommt ausschließlich und unmittelbar zwischen Advertiser und Affiliate zu Stande. Die erfolgsabhängige Vergütung, Abrechnung und Abwicklung schuldet ausschließlich der Advertiser. 

d. fonlos trägt dafür Sorge, dass die Daten der zur Verfügung gestellten Anwendungen aktuell, vollständig und richtig sind. fonlos ist nicht verpflichtet, die von den Advertisern im Rahmen der Partnerprogramme zur Verfügung gestellten Werbemittel auf ihre Zulässigkeit oder Richtigkeit zu überprüfen. 

e. Im Rahmen sinnvoller Weiterentwicklungen können einzelne Anwendungen durch fonlos verbessert, erweitert oder unwesentlich verändert werden. Dies beinhaltet, Funktionalitäten oder andere Teile des Dienstes teilweise oder komplett einzustellen, soweit dies nicht zu einer nicht nur unwesentlichen Umgestaltung der Leistungen führt. Das Recht zur Leistungsänderung besteht insbesondere, wenn diese Änderung branchenüblich ist oder durch Änderung der Gesetzeslage oder aufgrund der Rechtsprechung eine Verpflichtung besteht. 

5. Vergütung 

Die Teilnahme auf www.fonlos.de/rental/affiliate-area/ ist für Affiliates kostenlos. Affiliates erhalten eine einmalige erfolgsabhängige Vergütung ausschließlich aus dem vermittelten Mietprodukt. Neben dieser Vergütung besteht kein Anspruch auf Erstattung von Auslagen und Kosten etc. Die Höhe der Vergütung beträgt, sofern keine abweichenden Absprachen getroffen wurden, 5% der Mietgebühr bis max. 1 Monat Laufzeit. Versandkosten, Kautionszahlungen und Serviceleistungen sind ausgenommen. Eine Vergütung wird gewährt, wenn es zu einer Konversion mit Zahlungsabschluss gekommen ist. Der Advertiser kann die Konditionen des Partnerprogramms mit Wirkung für die Zukunft ändern. Ein Anspruch des Affiliates auf den Betrieb eines Programms oder zu bestimmten Konditionen gegen fonlos besteht nicht. 

6. Datenschutz

a. fonlos verarbeitet die personenbezogenen Daten der Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen der DSGVO und der nationalen Gesetze. Die zum Zwecke der Bestellung der Mietobjekte angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von fonlos zur Erfüllung und Abwicklung des Mietvertrages verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1lit. b) DSGVO. 

b. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von fonlos über ihn gespeichert hat. Zusätzlich hat der Kunde das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Mehr Informationen zu datenschutzrechtlichen Ansprüchen finden sich in der Datenschutzerklärung unterwww.fonlos.de/datenschutz/.

7. Nutzungs-, Urheber- und Markenrecht

a. Die zur Verfügung gestellten Werbemittel und deren Quelltexte dürfen nicht ohne vorherige Zustimmung des jeweiligen Advertisers optisch, inhaltlich oder technisch verändert oder anderweitig bearbeitet werden. 

b. Das Kennzeichen Affiliate Angebotes und die angebotenen Anwendungen sind insbesondere marken– bzw. urheberrechtlich geschützt. 

c. fonlos räumt dem Affiliate das widerrufliche, nicht ausschließliche, nicht übertragbare Recht ein, die im Rahmen der Teilnahme zur Verfügung gestellten Anwendungen sowie die darin enthaltenen Daten unter Beachtung der allgemeinen Gesetze ausschließlich im Rahmen des Partnerprogramms zu nutzen. Mit Beendigung dieses Vertrages, ungeachtet des Grundes, erlöschen die vorgenannten Nutzungsrechte. 

d. Weitere Nutzungsrechte werden demAffiliate nicht eingeräumt, sofern es hierüber keine ausdrückliche Regelung gibt. Der Affiliate ist insbesondere nicht berechtigt, die ihm zur Verfügung gestellte Anwendung sowie die darin enthaltenen Daten ganz oder teilweise an Dritte weiterzuleiten oder Dritten den Zugang hierzu zu ermöglichen. Zudem ist es nicht gestattet, die zur Verfügung gestellte Anwendung sowie die darin enthaltenen Daten zu ändern, in andere Werkformen zu übertragen oder zur Erstellung einer eigenen Datenbank und/oder eines Informationsdienstes zu nutzen. 

8. Haftungsbeschränkungen

a. fonlos ist für den Inhalt von Websites Dritter – insbesondere der Advertiser -, für Schäden oder Störungen, die auf der Fehlerhaftigkeit oder Inkompatibilität von Soft- oder Hardware der Teilnehmer beruhen, sowie für Schäden, die auf Grund der mangelnden Verfügbarkeit oder der Funktionsweise des Internets entstanden sind, nicht verantwortlich. 

b. Im Übrigen beschränkt sich die Haftung von fonlos bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von fonlos. Gegenüber Unternehmern haftet fonlos bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht. 

c. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Affiliates aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Teilnehmers. 

9. Freistellung bei Vertragsverletzung

Neben der Kündigung behält sich fonlos bei erheblichen Verstößen gegen diese oder gesetzliche Bestimmungen auch weitere rechtliche Schritte vor. Verstößt der Affiliate gegen solche Bestimmungen und wird fonlos aufgrund dieser Gesetz- oder Vertragsverletzung von einem Dritten rechtlich in Anspruch genommen, ist fonlos berechtigt, vom Teilnehmer die Zahlung sämtlicher Kosten und Aufwände zu verlangen, die aufgrund des Verstoßes entstehen. Hierzu zählen insbesondere Schadens- oder Aufwendungsersatzzahlungen an Dritte zur Abwehr von Ansprüchen Dritter. 

10. Änderung der AGB

a. fonlos ist berechtigt, die AGB und die Datenschutzrichtlinien zu ändern. Die Änderung erfolgt nur beim Vorliegen von triftigen und sachlichen Gründen und wenn es das vertragliche Gleichgewicht der Kunden zu fonlos nicht stören wird. Solche Gründe können zum Beispiel rechtliche sowie technische Veränderungen, Erfahrungen mit Kundenverhalten oder unbeabsichtigte Lücken in den Klauseln sein. Die Änderungen werden dem Kunden per E-Mail und/oder beim nächsten Besuch der Website mitgeteilt.

b. Der Kunde ist berechtigt, den Änderungen zu widersprechen. Im Falle des Widerspruchs behält sich fonlos das Recht vor, das zwischen fonlos und dem Kunden bestehende Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu beenden.

c. Die Änderungen gelten als anerkannt und verbindlich, wenn der Kunde den Änderungen innerhalb von 14 Tagen nicht widersprochen hat.

11. Schlussbestimmungen

a. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. 

b. Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag können nur mit der Zustimmung von fonlos übertragen werden. 

c. Ist der Affiliate Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das für den Geschäftssitz von fonlos zuständige Gericht in Berlin. Dasselbe gilt, wenn der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. 

d. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Stand: Mai 2020